Hohlraumuntersuchung am Bau (Endoskopie)

Oft sind verdeckte Bauteile und Hohlräume nur schwer zugänglich und deren Zustand nur schwierig zu untersuchen. Mittels Video-Endoskopie können wir verdeckte Stellen in Wand-, Decken- oder Bodenaufbauten überprüfen und mittels digitaler Fotografie festhalten und dokumentieren.

Nutzen einer Hohlraumuntersuchung (Video-Endoskopie)

  • Einblick hinter eine geschlossene Bauteiloberfläche
  • Einblick zu schwer zugänglichen Hohlräumen
  • Zugang mit einer Bohrlochgrösse von nur 8 - 10 mm
  • Vermeiden von Bauteilöffnungen mit anschliessender kostenintensiver Instandsetzung.
  • Meist kurze Untersuchungszeit und somit geringe Einschränkung der Gebäudenutzer. 
  • Grosse Reichweite, Video-Endoskop bis 7 Meter Sondenlänge und wasserdicht
  • Nachweis von Rostanteil in Hohlstützen aus Stahl

Details und Bilder Hohlraumuntersuchung (Video-Endoskopie)

Um nicht einsehbare Bauteile schnell, kostengünstig und ohne grössere Eingriffe untersuchen zu können setzen wir ein Video-Endoskop mit einer Länge von bis 7 Meter Sondenlänge ein. Zur Vorbereitung der Untersuchung wird mit einem Bohrer ein Loch von 8 - 10 mm Durchmesser in das Bauteil gebohrt und das Endoskop eingeschoben. Das mit einer leistungsstarken Halogenlampe ausgestattete Video-Endoskop erlaubt es dunkle Hohl- und Zwischenräume zu untersuchen und mit Bildern darzustellen.

Die kleine Zugangsöffnung verhindert aufwendige Sondieröffnungen an z. B. sichtbaren Bauteiloberflächen und die damit verbundenen, teuren Instandsetzungen. Die beachtliche Sondenlänge von 7 Meter erlaubt es uns auch Bauteilstellen in Hohlräumen zu untersuchen bei denen der Zugang nicht in nächster Nähe möglich ist.

Anwendungen 

  • Prüfen von verdeckten Stellen in Wand-, Decken- oder Bodenaufbauten
  • Bestimmen von vorhandenen Hohlräumen zum Einbringen einer zusätzlichen Wärmedämmung oder neuen haustechnischen Leitungen in bestehenden Installationsschächten
  • Nachweisen von bestehenden Dämmungen oder das Fehlen derselben
  • Untersuchen von Hohlraumkörpern
  • Sichten von An- oder Zusammenschlüssen an Bauteilen